Was ist D.O.Q.-Test 2.0?

 

Mit dem Dog-Owners-Qualification-Test 2.0, kurzum D.O.Q.-Test 2.0, können sowohl Neuhundehalter als auch erfahrene Hundehalter seit Oktober 2007 ihre Sachkunde rund um den Hund in einem bundesweit einheitlichen Test unter Beweis stellen.

Der D.O.Q.-Test 2.0 besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Prüfungsteil. Dabei kann der Theorie-Teil als computergestützte Prüfung erfolgen. Bei bestandener theoretischer Prüfung erhält der Hundehalter ein Zertifikat ausgestellt, welches ihn zur Teilnahme am praktischen Teil der D.O.Q.-Test 2.0-Prüfung berechtigt.

Bayerischer Hundeführerschein

 

Der Kurs „Hundeführerschein – Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden“ soll vor allem dem Vorbeu­gen, Erkennen und Abwenden von Gefahren dienen – nicht nur in der Öffentlichkeit, sondern auch im häus­lichen Alltag und in der Familie, denn hier ereignen sich ein Großteil aller Hundebisse.

 

Der Hundeführerschein ist ein von der bayrischen Landestierärztekammer ausgearbeiteter zwölfstündiger Fachtheoriekurs, findet also ohne Ihren Hund statt. Der „Hundeführerschein“ stellt eine gleichwertige Ergänzung zur praktischen Ausbildung in der Hunde­schule dar, denn er vermittelt Ihnen umfangreiches Wissen über das Verhalten und die Erziehung des Hundes. Mit diesem Wissen wird es Ihnen leichter fallen, zu festigen, was Sie in der Hundeschule gelernt haben.

 

Sie erlernen im Kurs Wissen über das normale Hundeverhalten, Wissen über die Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, Wissen über typische Missverständnisse zwischen Mensch und Hund - und nicht zuletzt Wissen darüber, wie man seinen Hund richtig erzieht.

  

Kosten:

 

12-stündiger Fachtheoriekurs incl. Begleitbuch und Prüfung (bayerischer Hundeführerschein): 90,- Euro

 

12-stündiger Fachtheoriekurs mit Prüfung bayerischer Hundeführerschein UND Prüfung d.o.q.2 – Test: 105,- Euro

 

d.o.q.2 – Test: nur Prüfung OHNE Kurs: 59,50 Euro

 

d.o.q.2 – Test: praktische Prüfung: 70,- Euro

 

Infos dazu bei www.doq-test.de